Kaktus des Jahres 2023

Antworten
Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 481
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von Markus Spaniol »

Was habt ihr euch eigentlich dabei gedacht den "Erdbeerkaktus Gymnocalycium friedrichii ‘Hibotan’" als Kaktus des Jahres zu wählen?

Bereits des Öfteren konnte ich die Wahl nicht so recht nachvollziehen, doch die aktuelle Nominierung stößt bei mir auf absolutes Unverständnis.
Gruß Markus
gymnofan
Beiträge: 320
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von gymnofan »

für mich klingt das nach Wahl nach Umsatz oder siehe Katar und WM
dann kann man auch gleich die Kakteen mit den aufgesteckten Strohblumen auswählen, haben vermutlich ähnlichen Umsatzerfolg
Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1707
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von michael »

Ich bin ebenso seit einigen Jahren einigermaßen verwundert, was so alles Kaktus des Jahres wird.

Mir stellt sich die Frage, wer wählt diesen Kaktus aus und wie muss man sich die Wahl vorstellen!? Gehen da Vorschläge ein, wenn ja von wem und wurde dazu irgendwo mal aufgerufen? Wer trifft die endgültige Auswahl, eine Einzelperson, ein Gremium .... ?
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten
Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 481
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von Markus Spaniol »

Hier im Forum wurden 2010 folgende Kriterien genannt. viewtopic.php?p=4597#p4597

Der Kaktus des Jahres soll demnach in erster Linie das Hobby bekannt machen. Inwieweit man dies durch eine mutierte Massen- bzw. Wegwerfware erreichen will, ist mir schleierhaft.
Gruß Markus
gymnofan
Beiträge: 320
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von gymnofan »

Markus Spaniol hat geschrieben: 15. November 2022, 15:25

Der Kaktus des Jahres soll demnach in erster Linie das Hobby bekannt machen. Inwieweit man dies durch eine mutierte Massen- bzw. Wegwerfware erreichen will, ist mir schleierhaft.
noch dazu, wo diese Form in der Natur ja überhaupt nicht vorkommt
Andreas
Moderator
Beiträge: 330
Registriert: 21. November 2008, 15:20

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von Andreas »

Hallo in die Runde,

auch wenn das Thema schon mehrfach abgehandelt wurde (unter anderem in Jahreshauptversammlungen, KuaS und auch hier in diesem Forum) möchte ich doch nochmals auf den Beitrag des damaligen Vizepräsidenten/Geschäftsführers Norbert Sarnes vom 1. März 2010 https://kuas-forum.de/viewtopic.php?p=4 ... hres#p4597 verweisen.

Hier ist eigentlich das Wesentliche schon gesagt (mittlerweile wählen allerdings die Vorstände von DKG, GÖK und SKG den Kaktus des Jahres aus). Es geht nicht darum, ob ein Kaktus des Jahres einem Mitglied gefällt oder nicht, sondern schlicht darum, in die Zeitung zu kommen. Dies ist nur dann möglich, wenn man den Redaktionen ein attraktives Thema bietet. "Dies ist ein schöner Kaktus und er gefällt Herrn XY" ist kein attraktives Thema. Hinter jedem Kaktus, der ausgewählt wird, muss eine Geschichte stehen.

Und es erschließt sich mir auch nicht, warum der Kaktus des Jahres 2023 minderwertig sein soll. Es handelt sich letztendlich doch auch um ein Stück Natur. Ob die mir jetzt gefällt oder nicht, ist nicht das Thema.

Und ja, wir sind natürlich jederzeit offen für Vorschläge. Hier damit. :) Aber dann natürlich auch gleich in Stichworten die Geschichte, die hinter dem Kaktus steht.

Mit herzlichen Grüßen

Andreas
Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 481
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von Markus Spaniol »

Andreas hat geschrieben: 17. November 2022, 15:43 Es geht nicht darum, ob ein Kaktus des Jahres einem Mitglied gefällt oder nicht, sondern schlicht darum, in die Zeitung zu kommen. Dies ist nur dann möglich, wenn man den Redaktionen ein attraktives Thema bietet. "Dies ist ein schöner Kaktus und er gefällt Herrn XY" ist kein attraktives Thema. Hinter jedem Kaktus, der ausgewählt wird, muss eine Geschichte stehen.
Und ein in der Natur vorkommender Kaktus, der auch in Kultur pflegeleicht ist bietet kein attraktives Thema für die Redaktion?
Andreas hat geschrieben: 17. November 2022, 15:43 Und es erschließt sich mir auch nicht, warum der Kaktus des Jahres 2023 minderwertig sein soll. Es handelt sich letztendlich doch auch um ein Stück Natur.
Bei diesem Kaktus handelt es sich um eine mutierte kaum lange überlebensfähige Massen- bzw. Wegwerfware. Ob man dadurch unser Hobby bekannt machen kann, wage ich zu bezweifeln.
Gruß Markus
detmet
Beiträge: 62
Registriert: 5. Dezember 2008, 16:46

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von detmet »

Markus Spaniol hat geschrieben: 17. November 2022, 17:29 Und ein in der Natur vorkommender Kaktus, der auch in Kultur pflegeleicht ist bietet kein attraktives Thema für die Redaktion?
Doch, durchaus. Die "Kaktus des Jahres"-Liste seit 2009 zeigt genau das.
Markus Spaniol hat geschrieben: 17. November 2022, 17:29 Bei diesem Kaktus handelt es sich um eine mutierte kaum lange überlebensfähige Massen- bzw. Wegwerfware. Ob man dadurch unser Hobby bekannt machen kann, wage ich zu bezweifeln.
Dass die Erdbeerkakteen bei den Verbrauchern oft wie Wegwerfware behandelt werden, ist uns bekannt. Man muss aber anerkennen, dass diese Kakteen Jahr für Jahr in größeren Mengen verkauft werden als manche "Rarität", auf die wir Hardcore-Kakteensammler stehen. Der Wiedererkennungswert ist entsprechend hoch, wenn die Presse über den Kaktus des Jahres 2023 berichtet, und kann dazu führen, dass der Erdbeerkaktus von seinen Besitzern mit etwas anderen Augen gesehen wird. Der Kaktus des Jahres ist der Aufhänger, um auf die interessante Pflanzenfamilie der Kakteen und unser Hobby in unserer Pressemitteilung hinzuweisen. Der Text sollte natürlich auch gelesen werden ...
Die diversen Artikel, die bisher in der KuaS über Erdbeerkaktus & Co. erschienen sind, zeigt aber, dass die Farbmutanten auch bei Mitgliedern unserer Kakteengesellschaften Interesse fanden oder finden.
gymnofan
Beiträge: 320
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Kaktus des Jahres 2023

Beitrag von gymnofan »

selten so einen Stuß vom Vorsitzenden der DKG gelesen, erinnert mich irgendwie
an die Interviews von Infantino zur WM in Katar
Antworten

Zurück zu „Fragen zur DKG“