Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1881
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von K.W. » 5. November 2019, 14:03

migo hat geschrieben:
5. November 2019, 08:35
So viele Fraßschäden! :o

So eng, wie die Kakteen bei Dir stehen (müssen), da kommen die Katzen bestimmt nicht überall hin. Was machst Du denn sonst noch gegen die Mäuse?
Schönen Nachmittag Michael,

die Nager sind nach dem sehr milden Winter ein großes Problem.
Nicht nur auf meiner Terrasse - allgemein klagen sehr viele Hausbewohner über Schäden.
Durch die Bauweise meiner GH auf dem Holzboden der Terrasse haben die Mäuse viele Zugangsmöglichkeiten.
Als ich vor knapp zwölf Jahren auf dem Dach anfing hatte ich das nicht bedacht.
Meine Gartengewächshäuser hatten eine Betonsohle und Fundament.
War die Türe zu war zu. . .
Im Sommer war es mit den Schäden nicht so dramatisch, durch das dauernde Gießen wurden die Tierchen immer wieder vertrieben.
Sie fanden keine rechte Ruhe zum Nestbau und zu kulinarischen Excessen. . .
Das ist seit einigen Wochen anders, leider.
Ich habe es, schweren Herzens mit Fallen aller Art versucht - nicht ein einziger Erfolg.
Ganz lange habe ich wegen dem Einsatz von Gift mit mir gerungen - schließlich gelangt der Kram in die Umwelt.
Und die Tiere. . . Meine Chefin hat mir aber versichert es wäre die am wenigsten grausame Art&Weise.
Vielleicht neben erschießen, wenn man es denn kann.
Die frei verkäuflichen Gifte sind auch nicht potent genug, man braucht große Mengen und
die Tiere müssen große Mengen fressen damit die Wirkung entritt.

Frau Klein und ihre Freunde aus der Nachbarschaft - auch "Fräulein-Neffe" Herr Karl-Friedrich - haben sehr gut geholfen.
Nahezu jeden Tag gab es eine tote (manchmal auch lebende, die ich dann einschläfern musste) Maus, manchmal auch mehrere.
Es hat alles nicht gereicht, die Schäden nehmen zu.
Keine einzige Ariocarpus Blüte, alle Knospen werden schon aus der Scheitelwolle gefressen.
99,5% aller Lithops Blüten abgefressen usw. usw. .

Gestern war nunmehr ein professioneller Mäusejäger bei mir und hat verschiedene Maßnahmen durchgeführt.
Mal schauen ob es was wird.

Ansonsten werde ich im kommenden Frühjahr die Reste meiner Sammlung weiter ausdünnen und dann die GH umbauen.
Monokultur ist Mist! :roll: ;)


Herzliche Grüße

K.W. :)


PS Das, lieber Michael, heißt aber nicht dass ich jetzt am Boden zerstört wäre. So wichtig ist das auch nicht;
UND hier im Forum gibt es soviel Amüsement durch die Beiträge, da kann ich immer wieder über Ton und Inhalt lächeln.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
migo
Beiträge: 86
Registriert: 18. August 2017, 17:52
Wohnort: nordöstl. Ruhrgebiet

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von migo » 5. November 2019, 22:31

K.W. hat geschrieben:
5. November 2019, 14:03
PS Das, lieber Michael, heißt aber nicht dass ich jetzt am Boden zerstört wäre.
8-) Genau KW, so muss man das wohl angehen ...die Hoffnung nie aufgeben und immer optimistisch bleiben. :D

Ich drücke jedenfalls beide Daumen, dass sich die Plage begrenzen läßt. Viel Glück!
Grüße,
Michael

ohne Optimismus - keine Zukunft

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1881
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von K.W. » 5. November 2019, 23:05

migo hat geschrieben:
5. November 2019, 22:31
K.W. hat geschrieben:
5. November 2019, 14:03
PS Das, lieber Michael, heißt aber nicht dass ich jetzt am Boden zerstört wäre.
8-) Genau KW, so muss man das wohl angehen ...die Hoffnung nie aufgeben und immer optimistisch bleiben. :D

Ich drücke jedenfalls beide Daumen, dass sich die Plage begrenzen läßt. Viel Glück!
Danke Michael!

Optimistisch bin ich immer schon - aber auch realistisch. . .
Woanders verhungern Menschen weil solch ein Geschehen ihre Nahrungs- und Saatgutvorräte vernichtet.
Da werde ich mich wegen einigen völlig überflüssigen Kakteen und anderen Sukkulenten in meinem GH nicht aufregen.
Da würde ich mich schon arg schämen.

Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1881
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von K.W. » 7. November 2019, 23:41

Guten Abend liebe PflanzenfreundInnen,

in einem anderen Forum stellte man mir die Frage wie die Mäuse so leicht in die Gewächshäuser kommen.
Hier sind einige Photo's vom Aufbau eines der Häuser.
Der Holzboden hat Fugen, das Styrodur auf den Holzdielen hält die Mäuse natürlich nicht auf.
Nächstes Jahr werden die Styrodur Platten entfernt. Stahlbleche montiert und erst dann Styrodur verlegt.
So wird mir nicht langweilig werden. . .
Damit es den wenigen Betrachtern nicht langweilig wird einige Photo's von den Damen, einfach so zwischendrin.


156682Bild

156709Bild

156763Bild


Styrodur
156829Bild


Heizung
156858Bild


fast fertig. . .
156869Bild


noch fertiger. . .
157071Bild

end of post 1/2
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1881
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von K.W. » 7. November 2019, 23:42

post 2/2

behaarter Terrassen Olm, die "schnelle" Version. . .
157047Bild

die Fräulein's
157074Bild

157141Bild

157217Bild

157220Bild


einräumen. . .
157835Bild

157836Bild


Fertig!!!
157854Bild



Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
migo
Beiträge: 86
Registriert: 18. August 2017, 17:52
Wohnort: nordöstl. Ruhrgebiet

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von migo » 8. November 2019, 16:15

Moin Moin,

was so das aus- u. einräumen angeht - Sommer wie Winter, machst Du da vorher Fotos oder wie kriegst Du da alles wieder an seinen Platz?
Grüße,
Michael

ohne Optimismus - keine Zukunft

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1881
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von K.W. » 8. November 2019, 23:37

Guten Abend Michael,

das ist doch ganz einfach. . . habe ich in frühester Jugend gelernt!
Schaust Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=H0QmkoWvlVY bei 2:20 fängt es an interessant zu werden. . .


Herzliche Grüße und schönstes Wochenende,

K.W.


PS an Tagen an denen es mit dem Fingerschnippen nicht funktioniert - nachdenken und langsam und beharrlich einräumen.
Keiner hat Platzkarten, jeder nach seinen Bedürfnissen und Topfgröße :lol: !
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1881
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von K.W. » 13. November 2019, 00:20

Guten Abend liebe Pflanzenfreunde,

letzte Tage. . . (viel Arbeit, keine Zeit für Photo's)


"Herr Karl-Friedrich" schaut immer traurig. . . "Frau Klein" ist unerreichbar. . .
240606Bild


Immer schon mit Kakteen zutun gehabt, der kleine Vogel in Köln.
240623Bild


Das einräumen der Pflänzchen geht voran.
240618Bild

240619Bild


Und eine Blüte. . .
240639Bild

240634Bild



Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1881
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitrag von K.W. » 14. November 2019, 23:39

Guten Abend liebe PflanzenfreundInnen,

einige Photos von heute - 14.November 2019.



"Herr K.F." wartet auf "Frau Klein". . .
240652Bild

240651Bild


Herbst Tristesse
240655Bild

240656Bild


Zu dieser Zeit wird es im Gewächshaus voll und gemütlich. ( Ay, voll gemütlich hier! )
240657Bild

240658Bild

240665Bild

240666Bild

240667Bild


Haworthia & Co. sind noch in der Außengastronomie.
240672Bild

240675Bild

240674Bild


All diese "Freunde" wandern später in mein Büro. Dann wird dort Platz für Haworthia & Co.
240687Bild



Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte“