Geeignete Kakteen für Kinder ?

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 20
Registriert: 13. Februar 2021, 21:49

Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Rainer »

Hallo in die Runde,
ein Nachbarsjunge (7) erfreut sich gerne meiner Kakteen am Fensterbrett. Ich würde ihn gerne eine Pflanze schenken, da er aber noch eine kleinere Schwester hat, möchte ich zwar aber doch nicht so recht.

Mein Gedanke ist, eine „ungefährliche“ Art für den Einstieg zu schenken.
Gibt es da welche die ihr mir da empfehlen könntet?
Danke vorab für eure Unterstützung.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 459
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rodenbach
Kontaktdaten:

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Markus Spaniol »

Hier wäre z. B. Gymnocalycium ragonesei eine Option, da die winzigen, anliegenden Dornen, nicht zu Verletzungen führen können. Zudem ist der Körper dieser Art hart und hält somit auch eventuellen "Belastungen" statt. Hinzu kommt, dass diese Art relativ blühfreudig ist.

Grundsätzlich sollten die Dornen anliegend sein und keinesfalls Arten mit Glochiden verwendet werden.

Sicherlich gibt es auch weitere sehr gut für Kinder geeignete Arten. ...
Gruß Markus
Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 20
Registriert: 13. Februar 2021, 21:49

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Rainer »

Hallo Marcus,
vielen Dank für die blitzschnelle Antwort.
Da frag ich mal einen Gymnosammler in meiner Umgebung ob ich da ein Minipflänzchen bekommen kann.
Danke und Gruß
Rainer
Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 459
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rodenbach
Kontaktdaten:

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Markus Spaniol »

Ich besitze leider nur sechs, 2003 durch eigene Aussaat gewonnene Pflanzen dieser Art, an denen ich verständlicherweise sehr hänge.
Gruß Markus
Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4293
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von CABAC »

Hallo Rainer
was für ein tolles Thema.Danke für die Idee.

Völlig abgesehen zum Vorschlag Gymnocalycium ragnesei gibt es auch weitere Kakteen,die keine oder dünne bzw. nicht stechende Dornen haben.

Da fallen mir zum Beispiel eine paar Astrophytum-, Echinocereus-, Echinopsis-, Gymnocalycium-, Mediolobivia-, Pygmaeoceren- Rebutia-, Sulcorebutia- oder Thelcephalaarten ein.

Aus meinen Erfahrungen mit Kindern weiß ich, dass sie auch Kakteen haben möchten, die recht unempfindlich kultivierbar und leicht zum Blühen gebracht werden können.

Empfehlenswert in diesem Zusammenhang sind da die typischen Anfängerkakteen wie Aylostera, Mediolobivia oder Rebutia. Da diese auch stark sprossen, ist dann auch der Nachschub gesichert.

Mach(t) es gut

CABAC[/b
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!
Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 20
Registriert: 13. Februar 2021, 21:49

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Rainer »

Hallo Cabac,

es freut mich sehr, daß das Thema gefällt.
Danke auch für die vielen Tips.
Ich werde die Tage das erste mal im Leben, eine Kaktusverkaufsausstellung besuchen, (fast) nur mit Blick auf „stachelarme / stachellose“ Kakteen.
Sollte ich fündig werden, poste ich ein paar Photos der „nackten“ Freunde.
Bis bald
Rainer
Manfredo
Beiträge: 1142
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Manfredo »

Hallo Rainer,

wobei Lophophoren, Astrophytum asterias und coahuilense wohl eher nichts für Anfänger sind.
Astrophytum myriostigma ... ?

Viele Grüße
Manfredo
philcactus
Beiträge: 122
Registriert: 12. September 2012, 19:50

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von philcactus »

Hallo
für Kinderansprüche sind nicht alle Arten geeignet, und Kindern sollte man auch erklären, dass Pflanzen streicheln nicht immer angenehm ist, bzw. unangenehm/gefährlich sein kann. Pflanzen sind eine (kleine) Verantwortung, helfen also bei der Erziehung, es sind Lebewesen. Aber das soll den Spaß nicht verderben (keine Predigt), es landen ja so viele Orchideen auf dem Kompost ... Und Misserfolge erlebt jeder und überall, auch Erwachsene.
Auch nicht vergessen, die Eltern einzuweihen, denn was einem siebenjährigen Jungen einfallen kann, wissen wir aus Erfahrung, nur nicht alle Leute.

Die Pflanzen sollen weder gefährlich, noch anspruchsvoll sein, also die Kinder nicht überfordern. Das Erfolgserlebnis ist der Kraftstoff des Hobbys!

Für mich kommen deshalb Rebutia/Aylostera, die man sehr kühl halten kann, viele Mammillarien auf der Fensterbank eines Kinder- oder Wohnzimmers, Chamaecereen darunter viele Hybriden, die sehr gerne blühen, manche Gymnocalycien, und warum nicht die vielen Schlumbergeras, sie sind ja für uns so leicht zu vermehren und verzeihen auch leicht Gießfehler.
Aber es gibt sicher noch andere geeignete Arten.
philcactus
Manfredo
Beiträge: 1142
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Manfredo »

... kurzdornige Echinopsen (bzw. Echinopsis-Hybriden).
Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 20
Registriert: 13. Februar 2021, 21:49

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Rainer »

Hallo an alle,
am gestrigen Sonntag wurde ich im Kakteenland fündig und „stachelarme“ Kakteen erwerben:
Echinocereus triglochidiatus
Echinopsis denudata
Rebutia ?
Ich habe mich damit selbst auch bereichert, diese hätte ich ohne das Auswahlkriterium niemals entdeckt und schon gar nicht gekauft. Tja, da staune ich jetzt selbst, welch schöne Kakteen es fast ohne Stacheln so gibt.
Die Kakteen wurden heute bereits begeistert angenommen und hat einem jungen Freund sehr viel Freude bereitet.
Hier noch zwei Photos der Pflanzen:
Dateianhänge
FE116A81-1F44-4812-8001-C75B41104D82.jpeg
Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 20
Registriert: 13. Februar 2021, 21:49

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von Rainer »

3DDFAEE1-4B1F-43E0-902B-7140DFAA2823.jpeg
Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4293
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Geeignete Kakteen für Kinder ?

Beitrag von CABAC »

Hallo Rainer,

zu mindest was die Verletzungsgefahr angeht, kann man diesen Echinocereus triglochidiatus var inermis
einem Kind überlassen.

Man müsste ihm dann erklären, das diese Art nur bedingt für die Kinderzimmerfensterbank geeignet ist.

Diese Art stand bei mir ganzjährig ungeschützt im Freiland und hat jedes Jahr reichlich geblüht.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!
Antworten

Zurück zu „Kultur und Pflege“