"Epicactus" mit seltsamen Flecken

Antworten
Benutzeravatar
Lea92
Beiträge: 4
Registriert: 28. März 2019, 16:14
Wohnort: Berlin/Dresden

"Epicactus" mit seltsamen Flecken

Beitrag von Lea92 » 29. Juni 2020, 21:04

Hallo alle miteinander :-)

ich beobachte schon seit längerer Zeit eine einem meiner Epis seltsame Flecken und so langsam werde ich unruhig.. :shock:
Ich hoffe, hier im Forum weiß jemand Rat, um was es sich handeln könnte (das EPIG-Unterforum schein leider etwas ausgestorben, daher schreibe ich nun hier meinen Beitrag und hoffe das ist ok).

Eine anderen Pflanze sind 2 Triebe von der Basis her abgestorben...das Gewebe war ganz weich geworden. Sieht auf jeden Fall nach einem anderen Schadbild aus, als die oben genannten Flecken :(

Kurz zur Kultur: im Winter im ungeheizten Schlafzimmer am Westfenster und jetzt im Sommer auf dem Balkon (Ost). Gegossen wird mäßig und zwar erst, wenn die Erde abgetrocknet ist (gute Zimmerpflanzenerde zu etwa 1/3 mit Seramis und groben Aquariensand aufgelockert). Gedüngt wird ca. aller 2 Wochen. Gegossen wird nur mit Regenwasser (wenn meine Vorräte zur neige gehen, wird auch mal mit etwas abgestandenem Leitungswasser gestreckt :-D)

Viele Grüße
Lea
Dateianhänge
20200629_213230.jpg
20200629_213222.jpg
20200629_213138.jpg

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 615
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: "Epicactus" mit seltsamen Flecken

Beitrag von Thomas Brand » 30. Juni 2020, 11:18

Moin Lea,

anhand der Bilder lässt sich nichts sagen - zum einen weil die Bilder zu klein sind und man nicht einzoomen kann, vor allem aber, weil es niemanden gibt, der bei diesen Flecken einfach so seriös eine sichere Diagnose stellen kann. Dazu gehört dann schon eine Laboranalyse, um überhaupt die Chance zu haben, etwas zu finden. Ein PN hast Du erhalten.

beste Grüße
Thomas

Antworten

Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten“