unbekannte Mammillaria

Antworten
Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1461
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

unbekannte Mammillaria

Beitrag von michael » 6. Mai 2019, 17:45

Hallo,

ich habe hier seit einigen Jahren eine Mammillaria, die vermutlich als Kindel, in einer Schale gelandet ist. Seither wächst und sprosst sie so herum und blüht auch hübsch. Nun hätte ich gern einen Namen dafür, kann da jemand helfen?
3453.jpg
3456.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1683
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: unbekannte Mammillaria

Beitrag von K.W. » 6. Mai 2019, 21:10

michael hat geschrieben:Hallo,
>>>

<<<
Nun hätte ich gern einen Namen dafür, kann da jemand helfen?

Guten Abend Michael,

es könnte sein - Mammillaria vetula ssp gracilis v. pulchella . . .

Aber es gibt bestimmt noch einen Kollegen der den richtigen Namen weiss. . . ;-)


Schöne Grüße aus Köln,

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1461
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: unbekannte Mammillaria

Beitrag von michael » 8. Mai 2019, 09:02

Hallo K.W.,
K.W. hat geschrieben: es könnte sein - Mammillaria vetula ssp gracilis v. pulchella . . .

Aber es gibt bestimmt noch einen Kollegen der den richtigen Namen weiss. . . ;-)
leider hat sich niemand weiter gemeldet. Danke für Deinen Hinweis.

Ich selbst habe noch eine (andere) Pflanze von Mammillaria vetula ssp gracilis, diese hat deutlich hellere Dornen (fast weiß) und ist dichter bedornt, was aber an dem etwas helleren Standort liegen könnte. :?: Und was mich noch irritiert, ist die rosa farbene "Blütenhülle", die hat die andere Pflanze nunmal gar nicht.

Okay, der Anderson (Eggli) schreibt, ".. im Laufe der Jahre wurden auch unterschiedlich rosa blühende Rassen selektioniert". Das würde dann wieder passen.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1683
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: unbekannte Mammillaria

Beitrag von K.W. » 8. Mai 2019, 09:16

michael hat geschrieben:Hallo K.W.,
>>>

<<<

Ich selbst habe noch eine (andere) Pflanze von Mammillaria vetula ssp gracilis, diese hat deutlich hellere Dornen (fast weiß) und ist dichter bedornt, was aber an dem etwas helleren Standort liegen könnte. :?: Und was mich noch irritiert, ist die rosa farbene "Blütenhülle", die hat die andere Pflanze nunmal gar nicht.

>>>

Guten Morgen Michael,

das könnte dann, ohne die Pflanze gesehen zu haben, Mammillaria vetula ssp gracilis cv snow cap sein. . .

Die rötlichen Blütenblätter sind meines Wissens nach "normal", bzw. gehören halt dazu.


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1461
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: unbekannte Mammillaria

Beitrag von michael » 11. Mai 2019, 14:06

Hallo,

wir hatten gestern Abend Treffen der OG Burgstädt. Ich hatte die Pflanze mal mit und habe die Kollegen gefragt. Es kamen viele unterschiedliche Meinungen. Ein sehr erfahrener Kakteenfreund meinte, es könnte sich um eine Form von Mammillaria wildii handeln. Nach Sichtung diverser Fotos im Netz würde ich sogar mitgehen.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1683
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: unbekannte Mammillaria

Beitrag von K.W. » 11. Mai 2019, 17:32

michael hat geschrieben:Hallo,

wir hatten gestern Abend Treffen der OG Burgstädt. Ich hatte die Pflanze mal mit und habe die Kollegen gefragt. Es kamen viele unterschiedliche Meinungen. Ein sehr erfahrener Kakteenfreund meinte, es könnte sich um eine Form von Mammillaria wildii handeln. Nach Sichtung diverser Fotos im Netz würde ich sogar mitgehen.
Guten Abend Michael,

dann meinen Glückwunsch zur gelungenen Bestimmung!
Und natürlich herzliche Grüße an die KollegInnen der OG!


Beste Grüße und schönes Wochenende,

K.W.


PS aber Du bist schon ein "Schelm"1. :lol: , bei Deiner gezeigten Mammillaria crinita ssp. wildii (Trivialname in USA Fishhook Pincushion Cactus),
den an der Spitze gebogenen Mitteldorn heraus zu schneiden. . . So das einfache Gemüter, wie ich, denken könnten
es wäre eine Mammillaria vetula ssp gracilis v. pulchella . . . :mrgreen: ;)

1.https://www.duden.de/rechtschreibung/Schelm
(nur für den Fall, dass mir wegen vermeindlicher Beleidigung eines Moderators wieder Sperre angedroht wird. . . :lol: :) ;) )
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1461
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: unbekannte Mammillaria

Beitrag von michael » 11. Mai 2019, 22:27

Hallo K.W.,
K.W. hat geschrieben: PS aber Du bist schon ein "Schelm"1. :lol: , bei Deiner gezeigten Mammillaria crinita ssp. wildii (Trivialname in USA Fishhook Pincushion Cactus), den an der Spitze gebogenen Mitteldorn heraus zu schneiden. . . So das einfache Gemüter, wie ich, denken könnten es wäre eine Mammillaria vetula ssp gracilis v. pulchella . . .
Genau dieser Aspekt war auch bei unserem Treffen auch ein Diskussionspunkt, der fehlende Hakendorn. Lang und breit Meinungen ausgetauscht. Fazit: "kann vorkommen" und "es gibt Pflanzen ohne Hakendornen".
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Antworten

Zurück zu „Leeres Etikett“