Drimia uniflora

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Drimia uniflora

Beitrag von Josef » 19. Oktober 2015, 13:29

Hallo,
hier möchte ich gerne die Entwicklung dieses typischen, etwas heikleren, Winterwachsers
dokumentieren. Die Samen:
Drimia unifolia Samen_klein.jpg
Jeweils 20 Samen kommen auf das Substrat eines Töpfchens:
Drimia unifolia Aussaat_klein.jpg
Die Töpfe werden ohne Abdeckung an einem Ostfenster, bei mäßiger Temperatur,
aufgestellt.
Ich hoffe, dass ich hier weitere Bilder der Entwicklung zeigen kann.
Es grüßt Josef

P.s.:
Als Zugabe habe ich drei Samen von Haemanthus humilis ssp. hirsutus bekommen.
Die Samen dieser Art muss man sofort aussäen, sie sind nicht lagerfähig.
Übers Wochenende habe ich sie in einer kleinen Plastiktüte auf der Heizung
liegen lassen und der erste Samen beginnt bereits zu Keimen (unten links):
Haemanthus humilis ssp hirsutus_klein.jpg
Dieser Topf kommt in einer Klarsichttüte auf die schwach erwärmte Heizung.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4073
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Drimia unifolia

Beitrag von CABAC » 20. Oktober 2015, 05:41

Hallo Josef @ alle,

danke für den Beitrag.

Schon wieder überrascht uns mit einem weitestgehend unbekannten Schätzchen aus Südafrika!

Dein Gewächshaus muss nicht nur riesig, sondern auch gut temperiert sein oder wie schaffst Du diese Kulturerfolge?

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Drimia unifolia

Beitrag von Josef » 23. Oktober 2015, 09:45

Guten Morgen,
heute konnte ich die ersten Keimwurzeln entdecken:
Drimia unifolia_klein.jpg
und noch in der Vergrößerung:
Drimia Keimung_klein.jpg
Das ging fix!
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4073
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Drimia unifolia

Beitrag von CABAC » 24. Oktober 2015, 06:30

Hallo Josef,

danke für die Fortsetzung und viel Glück bei der weiteren Kultur.


Wie säst Du aus? Unter Kunstlicht oder bei natürlichen Licht auf der Fensterbank?

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Drimia unifolia

Beitrag von Josef » 24. Oktober 2015, 08:11

Hallo CABAC,
künstliche Beleuchtung habe ich nicht (bis aus die Deckenleuchte).
Die Kleinen müssen mit dem Tageslicht auf der Fensterbank auskommen.
Die Aussaat ähnelt deiner Lithopsaussaat.
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4073
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Drimia unifolia

Beitrag von CABAC » 25. Oktober 2015, 06:09

Hallo Josef,

danke für die bereitwillige Auskunft. Es geht also auch ohne aufwendige Beleuchtung. Die macht für alle Mut die sich mit Aussaaten von diesen Pflanzen beschäftigen wollen und nicht erst für 150 € Technik erwerben wollen.

Bei mir läuft es in diesem Jahr die Herbstaussaat nicht nur bei den Lithops gut, sondern auch bei den anderen Pflanzen aus dem Winterregengebiet am Kap:
8833m8.jpg
diesjährige Perlargonienaussaat, die besonders gut gekeimt hat weil es während der Hauptkeimperiode nicht so warm und nicht so hell war.

Mach(t) es gut


b]CABAC[/b]
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Drimia unifolia

Beitrag von Josef » 30. Oktober 2015, 10:17

Hallo,
bei mir sieht es zwar nicht so schön grün aus, aber langsam tut sich in allen Töpfchen was:
Drimia unifolia 1_klein.jpg
Drimia unifolia 2_klein.jpg
Drimia unifolia 3_klein.jpg
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4073
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Drimia unifolia

Beitrag von CABAC » 31. Oktober 2015, 06:09

Danke Josef!

Manche Sachen brauche etwas länger.

Inzwischen erreichen mich telefonische Anfragen mit der Bitte um Auskunft wo man Samen von solchen Pflanzen bekommen kann.

Hast Du Tips ? Oder kannst Du Hinweise geben?

Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Drimia unifolia

Beitrag von Josef » 31. Oktober 2015, 08:45

Hallo,
diese Samen stammen von einem holländischen Sammler mit
Ebay Account:
http://www.ebay.de/usr/desert-plants?_t ... 1543.l2754
Da gibt es sehr viele seltene Sachen!
Es grüßt Josef

RalfS
Beiträge: 44
Registriert: 2. Dezember 2016, 08:58

Re: Drimia uniflora

Beitrag von RalfS » 7. Oktober 2019, 21:00

Ich bin gerade über diesen Beitrag gestolpert.
Drimia uniflora ist, wenn sie sich erst mal eingelebt hat, völlig unproblematisch.
Allerdings besitzt die Pflanze einen gewissen Drang zur Ausbreitung. ;)
Hier in einem Topf mit Lobivia haematantha.
IMG_7307.JPG
IMG_7305.JPG
In meiner Schale mit Echinocereus knippelianus subsp. kruegeri ist sie nahezu bestandsbildend....
IMG_6911.JPG
.....und ein moderater Sonnenschutz für die Sämlinge.
IMG_6912.JPG
Grüße

Ralf
Zuletzt geändert von RalfS am 8. Oktober 2019, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1556
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Drimia uniflora

Beitrag von michael » 8. Oktober 2019, 06:29

Hallo,

feine Sache Ralf, sieht gut aus.

PS: ich habe mal das Thema im 1. Beitrag richtig benannt. Alle weiteren Antworten dürften jetzt den richtigen botanischen Namen beinhalten.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

RalfS
Beiträge: 44
Registriert: 2. Dezember 2016, 08:58

Re: Drimia uniflora

Beitrag von RalfS » 8. Oktober 2019, 07:06

Ui, das mit dem falschen Namen hatte ich gar nicht bemerkt.
Es scheint aber noch nicht durchgehend behoben zu sein.

Hier ein interessanter Link zum Thema.
Ebenfalls mit einer kontroversen Namensgebung.
http://pza.sanbi.org/litanthus-pusillus

Grüße

Ralf

Antworten

Zurück zu „Zwiebel- und Knollengewächse“