Dioscorea elephantipes

Antworten
Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Dioscorea elephantipes

Beitrag von ascleptomaniac » 26. November 2009, 19:06

diese verbuddelte schildkröte entdeckte ich letztes jahr im BoGa heidelberg:
Dioscorea elephantipes
Dateianhänge
dioscorea elephantipes (BG Heidelberg).jpg
gruß, pit

Peter II
Beiträge: 269
Registriert: 22. November 2008, 11:25

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von Peter II » 26. November 2009, 20:04

Gehören die zu den Zwiebel- u. Knollengewächsen?

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von ascleptomaniac » 26. November 2009, 20:10

in erster linie natürlich zu den reptilien :D

nee - spaß beiseite, ich weiß es absolut nicht. hab nur von der form her auf diese rubrik getippt.
wenn das falsch war, möge es ein mod verschieben.
gruß, pit

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von Asclepidarium » 27. November 2009, 09:14

Hallo Pit und Peter,

Dioscorea ist in jedem Fall keine Zwiebel. Zwiebeln sind umgewandelte unterirdische Sprossachsen, die scheibenförmig abgeflacht sind und die fleischig angeschwollenen Blätter zur Einlagerung von Reservestoffen dienen.
Das Speicherorgan von Dioscorea wird als "Wurzelknolle" bezeichnet. Knollen sind Speicherorgane, die fleischig angeschwollene Spossachsen darstellen (Bsp. Kartoffeln, Dahlien).
Dioscorea ist aber auch das, was unter "caudiciforme" Pflanzen läuft. Da der Begriff des Caudex im botanischen Sinne auf alle Pflanzen mit solchen Speicherorganen (z.B. auch Brachystelma) auch nicht wirklich passt, wird er abgewandelt und als "form", also "caudex-förmig" trotzdem verwendet.

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
www.asclepidarium.de
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von Josef » 12. Juli 2012, 19:37

Hallo,
hier mal ein Bild meiner Ältesten, die gerade in die Ruhezeit geht:
Die Älteste_klein.jpg
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 301
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von Hardy_whv » 5. Mai 2016, 09:04

Hallo allerseits,


ich hatte auf der letztjährigen ELK nicht nur eine Jungpflanze von Dioscorea elephantipes erstanden, sondern gleich ein paar Samen mit dazu. 10 davon hatte ich am 25.03. ausgesät. Ich wartete, und wartete... Auch 34 Tage nach der Aussaat war noch nichts zu sehen! Ich ging bereits von einem Saatgutversager (oder einem Versagen des Pflegers) aus. Am 36. Tag entdeckte ich zwei winzige Stengel, die sich aus dem Substrat reckten:

Bild

Man erkennt gut, dass die Gattung zu den Einkeimblättrigen gehört. Und nach fünf Tagen sehen sie so aus:

Bild

Der älteste Sämling entwickelt an der Basis bereits einen zweiten Spross. Wenn man genau hinsieht, erkennt man insgesamt 5 Sämlinge. Die Keimquote liegt derzeit also bei 50%. Ich vermute fast, da kommt noch mehr.

Ich habe in den 41 Tagen seit der Aussaat nicht viel geändert. Da sie mit anderen Sämlingen zusammen stehen, erhalten sie schon etwas Frischluft (die Lüftgunsschlitze im Mini-Gewächshaus sind bereits alle geöffnet). Mich würde mal interessieren, ob es bei euren Aussaaten auch so lange gedauert hat, bis die Keimung einsetzte.


Gruß,

Hardy Bild

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von michael » 5. Mai 2016, 18:59

Hallo Hardy,

Glückwunsch, allerdings ist es besser Dioscorea im Spätsommer auszusäen. Meine ziehen jetzt alle ein und sind ohne Laub über den Sommer.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 301
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von Hardy_whv » 6. Mai 2016, 09:52

Hallo Michael,


soweit ich weiß wächst Dioscorea elephantipes bei uns nicht strikt als Winterwachser. Es gibt Exemplare, die im Winter wachsen, einige im Sommer, einige mehr zufallsmäßig. Ich hoffe daher, dass die Sämlinge hinreichend "pragmatisch" mit meinem Aussaattermin umgehen ;) Ich habe auch nur die Hälfte meiner Samen ausgesät, insofern habe ich noch eine Notfallreserve, wenn es nicht klappen sollte.

Bei welchen Temperaturen hältst du deine im Winter?


Gruß,

Hardy 8-)

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von michael » 6. Mai 2016, 19:36

Hallo Hardy,
Hardy_whv hat geschrieben: Bei welchen Temperaturen hältst du deine im Winter?
Das ist geteilt, meine große alte Pflanze steht ganzjährig im Wohnzimmer an der Südseite. Die hat im Winter um die 10-15°C. Meine anderen Pflanzen (3-5 jährig) stehen ganzjährig im GWH, im Winter also bei um die 5°C.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von michael » 11. Juli 2019, 21:52

Hallo,

nach über 3 Jahren mal das Thema wiederbeleben. Der Caudex (?) meiner ältesten Pflanze in der Sommerruhe. Ist doch ein schöner Anblick, oder?
6680.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Manfredo
Beiträge: 948
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Dioscorea elephantipes

Beitrag von Manfredo » 11. Juli 2019, 22:15

Hallo Michael,

ne schicke Schildkröte! :mrgreen:

Meine sieht noch nicht so gut aus ... .

Manfredo

Antworten

Zurück zu „Weitere Gattungen/Andere Sukkulenten allgemein“