Nachlese zum Ortsgruppenabend der OG Magdeburg am 15. Januar 2019

kakteenpeter
Beiträge: 232
Registriert: 21. Februar 2010, 07:36

Nachlese zum Ortsgruppenabend der OG Magdeburg am 15. Januar 2019

Beitragvon kakteenpeter » 30. Januar 2019, 15:39

Tagungspunkte:

1. Zuerst wurde allen Mitgliedern der Gruppe zum Geburtstag gratuliert, die seit dem letzten Treffen im November ihren Geburtstag hatten.

2. Vortrag zum Thema Klein-Gattungen in Südamerika

Der Vorsitzende der Kakteengruppe, Klaus-Dieter Lentzkow, eröffnete das neue Jahr mit einem interessanten Vortrag über Kakteengattungen, die auch den älteren Kakteenfreunden zum Teil vom Namen her nicht bekannt waren. Das liegt zum großen Teil daran, daß diese Gattungen nur wenige Arten beinhalten, aber noch wichtiger, daß die Pflanzen sehr groß werden und im Gewächshaus keinen Platz finden würden.
Dazu gehören: Lasiocereus, Myrtillocactus, Weberbauerocereus, Armatocereus, Browningia (Kandelaberkaktus), Corryocactus, Neoraimondia.
Letztere Gattung wächst unter anderem in Peru in über 1000 m Höhe in absolut trockenen Gebieten. Dort wird ihr Wasserbedarf zum großen Teil durch Luftfeuchtigkeit vom Pazifik gedeckt.
Browningia candelaris wurde in mythischen Darstellungen der Ureinwohner Südamerikas und in riesigen Geländezeichnungen mit über 100 Metern Größe dargestellt, z.B. bei Paracas in Peru.
Die Blüten all dieser Gattungen sind sehr schön, aber leider erscheinen sie erst an älteren Pflanzen.

Einige wenige Kleingattungen haben ihren Einzug auch in unsere Gewächshäusern gehalten. Dazu zählen neben Matucana, Oroya und für die Liebhaber besonderer Pflanzen die GattungMila, die heute als monospezifische Gattung gilt (M. caespitosa).
Wer ein wenig Platz hat, kann sich auch an den sehr schönen Blüten der Gattungen Miqueliopuntia, Austrocylindropuntia oder Cumulopuntia erfreuen. Diese Gattungen benötigen nur Platz in der Breite und nicht in der Höhe.

Insgesamt hat uns Klaus-Dieter Lentzkow in einem gut gestrafften Vortrag eine sehr gute Übersicht gegeben. Und sicherlich den einen oder anderen Liebhaber angeregt, sich den kleineren Gattungen aus Südamerika zu widmen.

Dieter Ilchmann

Zurück zu „Ortsgruppen der DKG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast