Gießen im Frühjahr

Benutzeravatar
paartal
Beiträge: 17
Registriert: 27. Mai 2017, 13:32
Wohnort: Kissing bei Augsburg

Gießen im Frühjahr

Beitragvon paartal » 22. Januar 2019, 15:49

Hallo im
Forum
Zu Beginn meiner Kakteenleidenschaft habe ich oft gelesen, dass man mit dem Giessen warten soll bis die Knospen deutlich zu sehen sind .Ich habe mir jetzt alte Kuas besorgt und darin lese ich, dass man die Pflanzen aufwecken soll mit 50 Grad heißen Wasser. Bestimmt ist das sehr individuell von jeder Art abhängig. Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, das die Blühten erscheinen , dann aber verkümmern z. B. bei Echinocereus acifer, Lobivia pampana schieleiana oder Gymnocalicium andrea.Ich habe im Forum nicht soviel gefunden und wäre über Tips glücklich
Harald

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3959
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Gießen im Frühjahr

Beitragvon CABAC » 23. Januar 2019, 08:52

Hallo Harald,
wie Du richtig erkannt hast, das erste Angießen, Wässern oder Einsprühen sehr individuell von jeder Gattung oder Art abhängig.

Und nicht nur das, sondern auch von der Größe einer Sammlung und der Art der Haltung.

Beste Erfahrungen habe ich z.B. mit Mammillarien und südamerikanischen kleinwüchsigen Opuntien gemacht, wenn ich diese an sonnigen Tagen Ende Januar / Anfang Februar durchdringend gegossen habe.

Hätte ich das mit Echinocereen, Parodia, Neowerdermannia, Sulcorebutia oder Weingartia gemacht, wäre die Blüte dieser Gattungen spärlicher oder gar ausgefallen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1546
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Gießen im Frühjahr

Beitragvon K.W. » 23. Januar 2019, 11:12

Guten Morgen Harald,

was für ein interessantes und vielfältiges Thema!
Ähnlich wie bei Fragen nach Substrat, Licht, Dünger oder Material der Pflanzgefäße
gibt es sicher keine allgemein richtige Antwort.

KuaS in "Gefangenschaft" leben unter sehr unterschiedlichen Bedingungen.
Die Unterschiede bzw. die Situation der Kultur sind bei der Pflege mit einzubeziehen.

Ich empfinde es als schwierig oder besser gesagt oberflächlich, generelle und allgemein gültige
Handlungsanweisungen für die Pflege von KuaS zu geben.

Wie ich es handhabe funktioniert es bei meinen gemischten Pflanzen von relativ großer Zahl, unterschiedlister Gattungen,
bei Haltung im Gewächshaus und in der Außengastronomie, stehend in rein mineralischem Substrat, bei viel frischer Luft
und stets soviel Licht wie möglich (Gattungsmäßig abgestuft) sowie reichlich Dünger - ganz gut. . .

Also; ich gieße je nach Witterung im Zeitraum von Anfang März bis Anfang April (manchmal auch erst Mitte oder Ende April)
zum ersten Mal.
Leicht temperiertes (was Blödsinn ist, mir aber ein gutes Gefühl gibt weil ich nicht gerne kalt dusche. . .) Leitungswasser
mit der üblichen Düngermischung und Säurezusatz in doppelter Konzentration mit dem Brausestab am späten Vormittag.
Richtig satt drauf bis alles schwimmt. . .

Manche Pflanzen blühen trotzdem, andere deshalb nicht (allerdings nicht bekannt. . . ;) ), dem Rest ist es egal. . .

Gießen wenn Knospen zu sehen sind >>> Ariocarpus???
50°C warmes Wasser >>> regnet wo???


Herzliche Grüße und viel Erfolg,

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.


Zurück zu „Kultur und Pflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast